Externer Bildschirm am MacBook Pro mit geschlossenem Deckel betreiben

Mein neuer 27″-Bildschirm soll hin und wieder auch meinem MacBook Pro zugute kommen. Aber wie funktioniert das, dass man den Deckel zu machen kann, ohne dass der MacBook Pro in den Ruhezustand versetzt wird?

Geschlossenem Deckel

Voraussetzung

Das Netzteil muss angeschlossen sein! Betreibt man das MacBook nur über den Akku, geht es auf jeden Fall in den Ruhezustand!

Vorbereitungen

Am besten, man fährt das MacBook  erst mal mit aufgeklappten Deckel und angeschlossenem externen Monitor hoch. Der zweite Monitor müsste automatisch erkannt werden. Dann:

  1. Systemeinstellungen
  2. Monitore
  3. Register „Anordnen
  4. Die Option „Bildschirme synchronisierendeaktivieren. Das ist insofern wichtig, damit jeder Bildschirm, der eingebaute und der externe Monitor seine jeweils optimale und wahrscheinlich unterschiedliche Auflösung bekommen kann.
  5. Im Skizzenfenster mit den schematisch dargestellten Monitoren kann man bei Bedarf die Menüleiste (Dock) vom einen zum anderen Bildschirm ziehen.
  6. Systemeinstellungen schließen und den MacBook neu starten.

Monitore anordnen

Synchronisation der Bildschirme abschalten und eventuell die Menüleiste auf dem externen Monitor positionieren.

Deckel zu!

Nun sind alle Vorbereitungen getroffen. Man kann das MacBook Pro jetzt wieder hochfahren und, wenn man möchte, kurz nach dem Einschalten (oder auch später) den Deckel schließen. Der Mac geht nicht in den Ruhezustand. Spätestens, wenn der Mac ganz hochgefahren ist, erscheint die Anzeige auf dem externen Monitor!

5 Gedanken zu „Externer Bildschirm am MacBook Pro mit geschlossenem Deckel betreiben

  1. Meines Wissens ist es aber keine gute Idee das zu machen, da das MacBook durch einen Spalt zwischen Tastatur und Bildschirm lüftet. Schließt man den Deckel so wird der Schlitz extrem verkleinert und kann zu Überhitzung und Schäden am Macbook führen.

  2. Da der Lüfter beispielsweise bei den MacBook Pro Modellen mittig beim Bildschirm sitzt, wird die Luftzirkulation bei geschlossenem Deckel in der Tat stark beeinflusst. Vor allem, da es sich um den einzig verbauten Lüfter in diesem Modell handelt.

    In der Regel sollte das aber, sofern keine CPU intensiven Anwendungen verwendet werden, keine so große Rolle spielen. Sobald der Lüfter über einen längeren Zeitraum hoch dreht, würde ich aber etwas Vorsicht walten lassen und lieber den Deckel des MacBook wieder öffnen.

    Eine Alternative zu dem von dir aufgezeigten Lösungsvorschlag stellt das kleine aber feine Tool Caffeine dar. Dieses verhindert, dass sich der Mac in den Ruhezustand schaltet. Besonders gut ist diese Funktion vor allem bei PDF-Präsentationen oder ähnlichem, wo sich Mac OS immer recht zügig verabschieden möchte. Ich habe das Tool letztes Jahr mal etwas genauer unter die Lupe genommen: http://www.blog-it-solutions.de/2013/mac-os-ruhezustand-voruebergehend-verhindern/

    Viele Grüße
    Josef

  3. Der Lüfter meines MacBook Pro läuft recht häufig schnell hoch, wenn der Deckel fast oder ganz geschlossen ist. Der „Kleine“ hat natürlich auch immer recht ordentlich zu tun (1000 Tabs offen, mehrere Programme in Benutzung usw.). Gibt es auch die Möglichkeit den Deckel offen zu lassen und trotzdem das komplette Bild auf den externen Monitor zu übertragen? Bei mir wird im aufgeklappten Zustand, nur ein Halbbild auf dem ext. Monitor angezeigt.

  4. Meiner Erfahrung nach, wird die CPU stärker beansprucht wenn das Diplay und externer Monitor gleichzeitig laufen. Intel Core i = CPU + GPU
    Mein early 2011 ist die ganze Zeit am Summen, wenn das Display offen ist. Klapp ich es zu, ist er weder leise (mit angeschlossenem Extenen)

Kommentar verfassen