Windows 8: Startmenü zurückholen mit „StartIsBack“

Im Beitrag Windows 8: Neue Oberfläche komplett verschwinden lassen stellte Daniel Hoffmann die Software „ClassicShell“ vor. Hier noch eine weitere Alternative: „StartIsBack„.

Start-Menü

Start-Menü von Windows 7 in Windows 8. Das Aussehen des Start-Buttons ist wählbar.

Die Vorteile (IMHO):

  1. Man muss lediglich die Setup-Datei doppelt klicken und in wenigen Sekunden wird das Progrämmchen ohne weiteren Aufwand installiert.
  2. Es ist möglich, StartIsBack für einzelne Benutzer zu deaktivieren. Will man es wieder haben, einfach wieder aktivieren. Eine Deinstallation ist nicht notwendig. Dies ist für mich für den Telefonsupport wichtig, um mich schnell in die Lage des Kunden versetzen zu können, der möglicherweise noch die original Windows 8-Oberfläche nutzt.
  3. Umfangreiche individuelle Einstellungen sind zusätzlich möglich.
Einstellungen

StartIsBack kann dauerhaft oder vorübergehend für einzelne Benutzer deaktiviert oder aktiviert werden.

Der Haken: Das Programm kostet was!

  • 3 USD für eine 2 PC-Lizenz (= 2,36 EUR)
  • 5 USD für eine 5 PC-Lizenz
  • Bezahlt wird über PayPal
  • voll funktionsfähige 30 Tage-Testversion

Mir gefällt es sehr gut, weshalb ich eine 2er-Lizenz gekauft habe. Der Key wurde mir sofort nach der PayPal-Zahlungsabwicklung per Mail zugesandt. So kann ich die Vorteile von Windows 8 mit der gewohnten Oberfläche von Windows 7 nutzen und genießen. Und wenn ich die original ModernUI von Windows 8 wieder haben möchte, deaktiviere ich StartIsBack kurzerhand. Kauft Leute, kauft! :-)

Ein Gedanke zu „Windows 8: Startmenü zurückholen mit „StartIsBack“

Kommentar verfassen